Massives Polizeiaufgebot wird für die Demo erwartet!

In einem am Freitag, den 01. November 2013, veröffentlichten Artikel in der Volksstimme zur morgigen antifaschistischen Demonstration gibt die Polizei an, dass diese mit etwa 350 TeilnehmerInnen rechnet und die Demo nach eigenen Angaben angemessen absichern will. Mit dieser, völlig aus der Luft gegriffenen TeilnehmerInnenzahl wird die Polizei ein massives Polizeiaufgebot, wie schon im Jahr 2011 rechtfertigen. Damals begleiteten mehr als 400 PolizistInnen mit Unterstützung von Helikoptern eine Antifa-Demo in der Stadt .

Das diese TeilnehmerInnenzahl völlig überhöht ist, wird schon allein aus der Anzahl von anderen antifaschistischen & antirassistischen Aktionen, die es an dem Tag beispielsweise in Berlin, Hamburg oder Leipzig gibt, deutlich. Darüber hinaus haben wir die Demonstration für eine viel geringere TeilnehmerInnenzahl angemeldet.

Aufgrund dieser Zahlenspielchen der Polizei, werden wir wohl morgen mit einem ähnlichen Polizeiaufgebot wie schon im Jahr 2011 in Burg konfrontiert sein.

Lasst euch davon nicht abschrecken und geht nicht auf eventuelle Provokationen der Polizei ein. Gehen wir gemeinsam gegen den derzeitigen Naziterror sowie der staatlichen Repression gegen antifaschistische Strukturen auf die Straße und vermitteln eigene, antifaschistische & linksradikale Inhalte!

Demo | 02.11.2013 | 13:30 Uhr | Magdalenenplatz | Burg